05 September 2015

Here's to life oder eine lauwarme Blaubeer Galette für alle Lebenssituationen

[ Heute kommt vor dem Rezept mal wieder was aus dem Leben ]

Wenn ich wirklich gewisse, wichtige Dinge im Leben gelernt habe, dann:

- egal in welcher Lebenssituation: Pizza geht immer!
- Bügeln wird völlig überbewertet
- der richtige Mensch im Leben ist nicht der, mit dem immer alles toll ist, sondern ohne den alles blöd ist.
- dass Beziehungen nicht immer wie in Liebesfilmen ablaufen und man auch mal den      Werkzeugkoffer samt First Aid Kit herauskramen muss
- dass man um die Menschen die man liebt, immer kämpfen sollte
- dass es immer Menschen gibt, die einen nicht leiden können, es aber nicht heißt, dass du ein schlechter Mensch bist
- dass eigene Grenzen und Bedürfnisse wichtig sind, aber man auch mal Mauern einreißen muss und über seinen eigenen Schatten springen muss
- dass man einfach mal öfter Lächeln sollte
- dass Leben nun mal kein Ponyhof ist, aber man sich auch Vieles selbst schwer macht
- Fritz Kola Limo geht über alles
- Augen haben für die kleinen Dinge, die wirklich wichtig sind: Ein Spaziergang, ein spendiertes Eis, Tanzen im Regen, sich gegenseitig mit Stöckern in die Seite picksen und ärgern, ein einfacher Kuss auf die Stirn
- einfach dieses kleine bisschen Liebe.



Liebe findest du auch in dem Folgenden Rezept. Heute gibt es nämlich eine ganz bezaubernde Blaubeer Galette. 




Zutaten für eine ca. 22cm Galette:

Für den Teig:
200g Mehl
1 Prise Salz
50 g brauner Zucker
100 g  kalte Butter in Würfeln
80 ml kaltes Wasser

Für den Belag:
250 g Blaubeeren
2 EL Mehl
50 g Zucker

1 verquirltes Ei
3 EL brauner Zucker


Für den Teig alle Zutaten bis auf das Wasser miteinander verkneten, bis ein streuselartiger Teig entstanden ist. Dann das Wasser hinzugeben und schnell zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den fertigen Teig zu einem flachen Ziegel formen, in Frischhaltefolie einschlagen und 40 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Füllung vermischen und den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. 
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech zu einem rustikalen Kreis ausrollen und die Füllung darauf verstreichen. Dabei einen etwa 3 cm breiten Rand nach außen lassen. Die Ränder einschlagen und mit dem Eigelb und dem Zucker versehen. Anschließend für 20-25 Minuten goldbraun backen. Am besten schmeckt die Galette noch warm aus dem Ofen mit einer Kugel Lieblingseis!


Genießt den Tag,
MissFredaSofie♡

1 Kommentar:

  1. mhhh die Galette sieht so lecker aus, jetzt noch nen bissel vanillesauce drüber und *yummy*

    AntwortenLöschen